Muster kassenbericht offene ladenkasse kostenlos

Die Kasse muss in der Lage sein, für jeden Verkauf Verkaufsunterlagen (Belege) für den Kunden zu drucken, und, sofern sich dies nicht als unpraktisch erweist, ist der erfasste Betrag für den Kunden deutlich sichtbar. Die Quittung ist immer dann ausdrucksberechtigt, wenn der in der Kasse eingetragene Betrag nicht deutlich sichtbar ist. Wenn das Registrierkassensystem Funktionen zur Preisüberprüfung hat, müssen solche Preisprüfungen in einem elektronischen Protokoll erfasst werden, und die Nummer muss in X- und Z-Berichten nach Produktgruppe und Betrag aufgeschlüsselt angegeben werden. Siehe Abschnitt 2-7 Vierter Absatz und Abschnitt 2-8-2(t) der Verordnung über das Registrierregistersystem; siehe Abschnitt 2-8-3. “Abhebungen von Bargeld aus der Registrierkassenschublade während des Tages müssen gesondert dokumentiert werden. In der Dokumentation sind mindestens folgende Angaben zu machen: a) Datum und Uhrzeit, b) Betrag und c) der Name der Person, die den Widerruf vorgenommen hat. Die Unterlagen sind in der Kassenschublade aufzubewahren. Demsteht die Buchführungsverordnung Abschnitt 5-3-14 (1) (wird am 1. Januar 2019 in Kraft treten), regelt, dass das Unternehmen mit einer Buchführungspflicht bis zum Ende des Arbeitstages von jeder Verkaufsstelle aus einen Z-Bericht erstellt. In Abschnitt 5-3-14 finden Sie noch weitere Hinweise, wie die tägliche Rekonsiliation durchgeführt werden soll. Für instanse sind täglich Abstimmungen für jede Verkaufsstelle durchzuführen. Werden die Verkaufsstellen von mehreren Betreibern verwendet, die jeweils über eigene Kassenschubladen verfügen, so ist die tägliche Rekonsiliation pro Betreiber zu erfolgen. Informationen zu den einzelnen Betreibern Barverkauf auf den verschiedenen Zahlungsmitteln sind in der Z-Berichts-Ref.

der Kassensystemverordnung Abschnitt 2-8-2 (1) Buchstabe h Ref. 2-8-3 zu vermerken. Wenn auf jeder Zeile ein Kaffee registriert wird (4 zu viele), muss die Korrektur auch für jede Zeile vorgenommen werden. Die Positionskorrektur wird dann im Bericht X und Z angezeigt: Anzahl der Fehlschlüssel: 4, Betrag NOK 120 Die Forderung nach einem Kassensystem, das die Anforderungen des Kassensystemgesetzes und der Verordnungzurverfügung zur Registrierung von Barverkäufen erfüllt, gilt für alle Unternehmen mit einer Buchführungspflicht nach dem Buchführungsgesetz. Die Unternehmen mit Einer Buchführungspflicht haben bis zum 1. Januar 2019 Zeit, ein neues Kassensystem aufzurüsten oder bereitzustellen. Es gibt keine Ausnahmen für internationale Ketten. Das Kassensystem muss in der Lage sein, den Beleg auf Papier zu drucken, es kann aber auch eine Option für einen elektronischen Ausdruck geben.

Ein elektronischer Ausdruck erfolgt, wenn die Quittung aus dem Kassensystem so verschickt wird, dass der Kunde den Beleg in elektronischer Form, z.B. auf einem Smartphone oder über Digipost, erhalten kann. Wird der Kassenbeleg elektronisch an den Kunden gesendet und ein Ausdruck auf Papier erfolgt, muss eine der Belege mit “KOPI” (“COPY”) gekennzeichnet sein; siehe Abschnitt 2-8-6. Wenn die Ware online bestellt, aber im Laden/Restaurant abgeholt und bezahlt wird, wird dies als Barverkauf gezählt, der über ein Registriersystem registriert werden muss. Wenn Bargeldabhebungen nicht am Point of Sale registriert sind, wird diese Dokumentation eine Erklärung für die Diskrepanz zwischen dem Z-Bericht und dem gezählten Bargeld liefern. Ob der Kunde tatsächlich gefragt werden muss, ob er die Quittung will, muss gegebenenfalls in der Buchführungsverordnung geregelt werden. In der Konsultationsmitteilung über die Registrierkassenordnung wurde vorgeschlagen, die folgende Bestimmung in die Buchführungsverordnung aufzunehmen: c) Eröffnung der Registrierkassenschublade (Nullregistrierung): Eröffnung einer integrierten Registrierkassenschublade ohne vorherige Registrierung eines Bargeldverkaufs oder einer Rückerstattung, Nichteingabe eines Betrags als feste Informationen, die mit einem Produkt oder einer Produktgruppe in das Kassensystem verbunden sind, würde nicht gegen die Registrierkassenverordnung verstoßen.

About the author: nomnomsugar